„Jugend musiziert“

Wetzlarer Musikschule auch beim Landeswettbewerb erfolgreich. Drei Schülerinnen qualifizieren sich für den Bundeswettbewerb

Nach dem furiosen Erfolg im Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ – die Wetzlarer Musikschule errang hier zwölf Auszeichnungen, davon elf Mal einen ersten Preis – verlief auch die Teilnahme am Landeswettbewerb sehr erfolgreich. Die jungen Nachwuchskünstler kehrten mit fünf ersten und zwei zweiten Preisen aus Schlitz zurück.

In der Altersgruppe II, die keine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erhält, erzielte Kirsten Müller (Blockflöte, Klasse Michael Hoyer) mit 22 Punkten einen 2. Preis. In derselben Altersgruppe gewannen Violinist Erich Wenige (24 Punkte, Klasse Ruta Birkofer, gemeinsam mit Pianistin Siana Rieck) und die Hornistin Gabriela Beyala Bodo (24 Punkte, Klasse Ursula Sehr) jeweils einen 1. Preis.

Für den Bundeswettbewerb in Lübeck (17. -24. Mai 2018 in Lübeck) qualifizierte sich Amely Stief (Blockflöte, Lehrerin Jeanette Dörr) mit 23 Punkten. Sie erspielte zudem im Fach Klarinette (Klasse Paul Pfeiffer) mit 22 Punkten einen 2. Preis. Ebenfalls in Lübeck mit dabei sein werden Anna Matzen (Foto, 23 Punkte, Klarinette, Klasse Travis Meisner) und Alexandra Melinic (24 Punkte, Klavier, Klasse Wigbert Traxler, gemeinsam mit Bodam Lee, Violine), die jeweils mit einem 1. Preis erfolgreich waren.