Ein Vortrag mit Hörbeispielen von Dr. Oliver Fürbeth

Beethovens Neunte gilt als Gipfel der gesamten symphonischen Literatur und Zäsur der abendländischen Musikgeschichte. Die neuartige Einbeziehung von Singstimmen in eine ursprünglich reine Instrumentalgattung fand nicht nur eine Fülle von Nachahmern, sondern löste auch bis heute anhaltende Spekulationen über den metaphysischen Gehalt des Werkes aus. Der Musikwissenschaftler Dr. Oliver Fürbeth versucht, sich einem Koloß zu nähern und die komplexen Voraussetzungen und werkimmanenten Verflechtungen verständlich zu machen.

Download