Unsere Schülerinnen Anna Matzen und Amelie Stief haben im Wettbewerb Jugend Musiziert zwei Mal hintereinander (!) die höchste Auszeichnung mit 25 Punkten erreicht und werden sich im Mai am Bundeswettbewerb mit den Besten aus ganz Deutschland messen.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen unterliegt der Wettbewerb dieses Jahr besonderen Bedingungen. Das 15-20-minütige Programm musste aufgenommen und eingeschickt werden. Anna Matzen und Amelie Stief haben sich vor der Kamera mit absoluter Präzision und Musikalität präsentiert – dafür wurden sie mit der höchsten Punktzahl von der Jury belohnt.

Mit der großen Belastung durch Schul- und Unterrichtseinschränkungen und ohne die Möglichkeit sich vorher durch Konzerte zu beweisen, haben beide eine unglaubliche Leistung auf der Klarinette gezeigt und auch eine große mentale Stärke bewiesen. Wir wünschen den beiden alles Gute für den Bundeswettbewerb!

Die Musikschule ist natürlich ebenso stolz auf alle anderen Schüler/innen, die bei Jugend Musiziert teilgenommen haben. Alle haben hervorragende Ergebnisse erreicht.

Hier die Ergebnisse des Landeswettbewerbs:

  • 1. Preis – 25 Punkte | Anna Matzen – Klarinette
    Klasse: Travis Meisner
    Weiterleitung zum Bundeswettbewerb

  • 1. Preis – 25 Punkte | Amelie Stief – Klarinette
    Klasse: Travis Meisner
    Weiterleitung zum Bundeswettbewerb

  • 2. Preis – 22 Punkte | Gabriela Beyaka Bodo – Horn
    Klasse: Ursula Sehr

  • 3. Preis – 19 Punkte | Jörn Martens – Gitarre
    Klasse: Jörn Martens

Weitere Informationen zu „Jugend musiziert“