Musikalische Früherziehung

Die Musikalische Früherziehung ist konzipiert für Kinder im Vorschulalter.

Eintrittsalter: 4 Jahre
Dauer des Kurses: 2 Jahre
Gruppenstärke: max. 12 Kinder

Das Ziel der „Musikalischen Früherziehung“ ist, bei Kindergartenkindern im Alter ab 4 Jahren wesentliche Faktoren allgemeiner und musikalischer Fähigkeiten zu entdecken, zu entwickeln und zu fördern.

Die Unterrichtsinhalte gliedern sich in verschiedene Kernbereiche, die im Phasenwechsel von Spannung und Entspannung den Unterricht durchlaufen und der Konzentrationsfähigkeit und Differenzierungskraft von Kindergartenkindern angepasst sind:

  • Musik und Bewegung (Tanzen
  • Singen und Sprechen
  • Rhythmisches Arbeiten mit Elementarinstrumenten,
    wie z. B. Handtrommel, Klanghölzer, Triangel, Rassel
  • Musikhören
  • Instrumenteninformation

Die Kinder sollen im Kurs „Musikalische Früherziehung“ Spaß und Freude am Umgang mit Musik in jeglicher Form erfahren, das heißt Musik bewusst erleben. Soziale Faktoren, wie Interesse, Aufmerksamkeit, Neugier, Lernbereitschaft, Spaß am Lernen und Umgehen mit Musik, spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Nach zwei Jahren können die Kinder dann – je nach Interesse und Neigung – den frühinstrumentalen Unterricht besuchen, wobei die Lehrkraft bemüht sein wird, Sie und Ihr Kind so gut als möglich bei der Auswahl eines Instrumentes zu beraten.