Neuer Fachbereich stellt sich vor
„Gesang und Tanz“ im Konzertsaal der Wetzlarer Musikschule

Vor etwa 100 Zuhörern hat sich der neue Fachbereich „Gesang und Tanz“ im Konzertsaal der Musikschule vorgestellt. Der neue Fachbereich wurde geschaffen, so Schulleiter Thomas Sander, um Sängern und Tänzern größere Eigenständigkeit und bessere Präsentationsmöglichkeiten zu geben. So boten etwa 60 Mitwirkende ein buntes Programm unter dem Motto „Sing mit uns! Tanz mit uns!“. Die Bandbreite reichte von Klassik über Pop und Musical bis zu Filmmusik und szenischem Spiel.

Nach einem Begrüßungskanon präsentierte sich der Kinderchor (Leitung Gabriele Phifer) mit vier Liedern. Frisch und munter erklangen Mozarts „Kleine Nachtmusik“ und eine Samba, bevor die Kindertanz-Gruppe unter Leitung von Dagmar Thesen ihren Auftritt hatte. Das Stück „Der Koffer“ war hier ebenso pfiffig inszeniert wie der nachfolgende „Charleston“ des TanzTheaters. Ganz in Schwarz, dazu mit weißen Handschuhen, gestaltete das junge Sextett seinen Auftritt witzig und charmant. Die „Schildkröten“ („Karneval der Tiere“) erhielten Sonderapplaus. Mit dem in Zeitlupe dargebotenen Cancan aus Offenbachs „Orpheus in der Unterwelt“ überzeugte das Ensemble in szenischem Spiel.

Mit viel Beifall bedacht wurden Solisten und Ensembles aus den Gesangsklassen von Annette Meisner und Iduna Demmer. Sie boten klassische Lieder von Parisotti (Jessica Dürrmann) und Mendelssohn-Bartholdy (Eva Röder), Musicalhits aus „Jekyll und Hyde“ (Cathleen Wittorf solo und mit Svetlana Stel, Sarahké Müller, Ricarda Dönges, Anna und Julia Plümacher), Filmmusik aus „Casablanca“ (Christine Schneider) und Melodien von Mancini und Rome (Margarethe Stein). Am Flügel begleiteten Irena Uhl, Felix Leidinger und Thomas Sander.

 Der Jugendchor „Celebration“ (Leitung Phifer) beschloss das Programm mit dem tschechischem Frühlingslied „Jarni“ (in Originalsprache), dem schwungvollen „Rain in May“ und „Vois sur ton chemin“ aus „Die Kinder des Monsieur Mathieu“. Beim Schlusslied „Komm, lieber Mai“ sangen die Zuschauer mit. Sie dankten den Akteuren mit viel Beifall.

Wetzlarer Neue Zeitung, 27.05.2011